Kurzmeldungen

Ich hab' da mal 'ne Frage ... zum Arbeitszeitgesetz

Immer wieder sonntags ...

Seegebiet Mansfelder Land.

Ich wundere mich immer wieder, wie hart und unter ständigem Termindruck die Landwirtschaft in unserem Ort arbeiten muss. Augenscheinlich sind die „Vier Feinde“ Frühling, Sommer, Herbst und Winter dafür verantwortlich, dass zumindest gefühlt an jedem Sonntag gearbeitet werden muss. Meist sind es ausländische Arbeitskräfte, die wie heute am 24.03.2019 wieder mal gesehen, ihren Sonntag nutzen, die Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass unser dringend benötigtes Obst wahrscheinlich noch dieses Jahr geerntet werden soll?! Wie anders ist es zu verstehen, dass auf einer großen Fläche, die im vorigen Herbst gerodet wurde und auf der man lange brauchte zur Beräumung der Altbäume, jetzt plötzlich solche Eile entwickelt wird beim Aufbau der Betonpfeiler etc., dass auch Sonntags gearbeitet werden muss.
Die Landwirtschaft wird zwar im Arbeitszeitgesetz § 10 u.a. als mögliche Ausnahme des Sonntagsarbeitsverbotes genannt, aber nur unter der Voraussetzung: „Sofern die Arbeiten nicht an Werktagen vorgenommen werden können,...“ Die Ernte seht jetzt nicht an – oder?
Wer kontrolliert eigentlich bei uns die Einhaltung der Gesetze?

Bernd Uschmann

Kommentare

Kommentieren
Im Moment sind keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten!

Beliebte Artikel

Zur Leseliste hinzufügen
Kehrt Lenin nach Eisleben zurück?

Kehrt Lenin nach Eisleben zurück?

Eisleben Im Hauptausschuss der Stadt Eisleben soll über das Schicksal des Lenin-Denkmals erstmals beraten werden.

Zur Leseliste hinzufügen
Quo vadis Sport-/ und Festplatz Ostsiedlung

Quo vadis Sport-/ und Festplatz Ostsiedlung

Sangerhausen Stadträte treffen sich auf Einladung von Örny um über die Zukunft des Sportplatzes zu reden

Zur Leseliste hinzufügen
Jan Korte zum Spitzenkandidaten der Partei DIE LINKE. Sachsen-Anhalt für die Bundestagswahl gewählt

Jan Korte zum Spitzenkandidaten der Partei DIE LINKE. Sachsen-Anhalt für die Bundestagswahl gewählt

Leuna Aus dem Bereich MSH gewählt, Dr. Birke Bull-Bischoff, Daniel Feuerberg und Sabine Künzel

Zur Leseliste hinzufügen
Fraktion DIE LINKE: Hausärzte bei Impfungen einbeziehen – mit Sputnik V nicht zögern

Fraktion DIE LINKE: Hausärzte bei Impfungen einbeziehen – mit Sputnik V nicht zögern

Magdeburg Nach der gestrigen Entscheidung, nun auch in Sachsen-Anhalt die Impfungen mit Astrazeneca für unter 60-Jährige auszusetzen, erklärt Eva von Angern, Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE im Landtag von Sachsen-Anhalt:

Neueste Artikel

Zur Leseliste hinzufügen
vor 7 Tagen

Diese Woche im Bundestag (Newsletter v. o9.o4.21)

Berlin - Sachsen-Anhalt - MSH Informationen – Hintergründe – Vorhaben – Debatten – Termine

Zur Leseliste hinzufügen
vor 11 Tagen

Linke begrüßt Vorstoß des Unternehmerverbandes Mansfeld-Südharz e.V.

Sangerhausen LINKE. im Stadtrat Sangerhausen begrüßt Neustartgedanken bezüglich der weiteren Wirtschaftsförderung

Zur Leseliste hinzufügen
vor 12 Tagen

Infektionsschutz in der Arbeitswelt durchsetzen – für einen Strategiewechsel in der Pandemiebekämpfung!

Magdeburg Angesichts der steigenden Inzidenzen und einem ausbleibenden, krisenfesten Strategiewechsel zur Eindämmung der Corona-Pandemie in Bund und Ländern betont Eva von Angern, MdL

Zur Leseliste hinzufügen
vor 18 Tagen

Fraktion DIE LINKE: Hausärzte bei Impfungen einbeziehen – mit Sputnik V nicht zögern

Magdeburg Nach der gestrigen Entscheidung, nun auch in Sachsen-Anhalt die Impfungen mit Astrazeneca für unter 60-Jährige auszusetzen, erklärt Eva von Angern, Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE im Landtag von Sachsen-Anhalt: