Kurzmeldungen

Antrag zur Aufnahme afghanischer Ortskräfte abgelehnt

CDU/CSU, SPD und AFD lehnen Antrag von Grünen und Linken ab, FDP enthält sich

Berlin.
Machen Sie sich selbst ein Bild, wie Worte und Taten bei den Regierenden eine Einheit bilden!?

https://dbtg.tv/cvid/7530569



Am Mittwoch, dem 23. Juni 2021, hatte der Deutsche Bundestag nach nur 3o minütiger Aussprache einem Antrag vom 1o April diesen Jahres, von Bündnis 90/Die Grünen, der von den Linken unterstützt wurde abgelehnt, in dem die Fraktionen gefordert hatten, ein Gruppenverfahren für jene, die für deutsche Behörden und Organisationen arbeiten oder gearbeitet haben zur „großzügigen Aufnahme afghanischer Ortskräfte einzuführen. Die Fraktionen CDU/CSU, SPD und die AfD lehnten den Antrag ab, die Linksfraktion stimmte mit den Grünen dafür, die FDP enthielt sich.
Dazu gab es auch eine Beschlussempfehlung des Innenausschusses, welcher den Antrag leider ebenfalls ablehnte.

Das Ergebnis sehen wir heute! Ein trauriges Ereignis und ein Beweis dafür, wer sich mit der NATO einlässt, ist oftmals verlassen!

Hierzu ein guter Beitrag von Jürgen Rose, vom Darmstädter Signal
https://de.rt.com/inland/122780-oberstleutnant-ad-zu-afghanistan-volle/

Daher am 26. September für die einzige Friedenspartei stimmen, DIE LINKE.

Holger Hüttel

Kommentare

Kommentieren
Im Moment sind keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten!

Beliebte Artikel

Neueste Artikel

Zur Leseliste hinzufügen
vor 32 Tagen

Gehen Sie zur OB-Stichwahl und wählen Sie nicht die AfD

Sangerhausen Linke ruft auf, am 28. April ein deutliches Zeichen für eine demokratische Zukunft in unserer Kreisstadt Sangerhausen zu setzen

Zur Leseliste hinzufügen
vor 51 Tagen

Ostermarsch in München

BRD, München Friede tut not – Waffenstillstand sofort!

Zur Leseliste hinzufügen
vor 87 Tagen

Kundgebung in der Lutherstadt Eisleben

MSH, Lutherstadt Eisleben Motto: Demokratisch. Solidarisch. Vielfältig.

Zur Leseliste hinzufügen
vor 92 Tagen

Proteste gegen "Münchner Sicherheitskonferenz"

BRD, München