Land und Leute

Wir wollen reden!

Diskussionsrunde zum Thema Migration

Sangerhausen.


Unter diesem Motto lud die Kreisvolkshochschule Mansfeld-Südharz am 26. April Migrant*innen, Bürger*innen und Politiker*innen aus Mansfeld-Südharz zu einer Diskussionsrunde zum Thema „Migration im Landkreis – Chancen, Probleme, Aussichten“ ein.

Trotz der etwas unglücklichen Uhrzeit (mittags 11:30 Uhr) fanden sich mehr Teilnehmer als es Sitzplätze gab (also etwas 30 Personen) in einem Klassenraum des Sangerhäuser Scholl-Gymnasiums ein. Als Einstieg wurden einige Zahlen und Fakten genannt, um dann sofort in die Diskussion einzusteigen. Zunächst sollte es um Chancen gehen und das entsprechende A1-Blatt an der Tafel war schnell gefüllt. Unter anderem erwähnt wurden die Möglichkeit, die in unserem Landkreis besonders große demografische Lücke zu schließen, eine Belebung des Vereinswesens besonders im Bereich der Sportvereine, Arbeitskräfte, kulturelle Vielfalt und eine Belebung der Konjunktur.

Dass aus den Chancen natürlich auch Probleme erwachsen können, wurde im Weiteren diskutiert. Nicht jeder schätzt eine neue entstehende kulturelle Vielfalt und ein sich veränderndes Straßenbild. Nicht jede sicherlich hoch motivierte Arbeitskraft kann problemlos in den deutschen Arbeitsmarkt integriert werden. Oft liegt ein langer Weg vor den Menschen, der sie durchaus auch verzweifeln lassen kann. Bürokratische Hürden und sprachliche Barrieren müssen überwunden werden.

Im letzen Teil der Diskussionsrunde sollte es um Aussichten gehen. Dabei wurde klar, dass wir einen Großteil der Probleme nicht in unserem Landkreis lösen können. Veränderungen im Sprachkurssystem und bei der Anerkennung von Qualifikationen müssen im Bund beschlossen werden. Begegnungen schaffen und offen bleiben können wir aber sehr wohl.

Antje Mindl-Mohr

Kommentare

Kommentieren
Im Moment sind keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten!

Beliebte Artikel

Zur Leseliste hinzufügen
Aufruf zu sofortigen Friedensverhandlungen

Aufruf zu sofortigen Friedensverhandlungen

Berlin - BRD Nach 11 Monaten Krieg, sinnlosem Tod und Zerstörung auf beiden Seiten kein Ende in Sicht

Zur Leseliste hinzufügen
Ruf nach Frieden in Berlin

Ruf nach Frieden in Berlin

Berlin "Junge Welt" verstanstaltet Rosa-Luxemburg-Konferenz

Neueste Artikel

Zur Leseliste hinzufügen
vor 7 Tagen

Aufruf zu sofortigen Friedensverhandlungen

Berlin - BRD Nach 11 Monaten Krieg, sinnlosem Tod und Zerstörung auf beiden Seiten kein Ende in Sicht

Zur Leseliste hinzufügen
vor 18 Tagen

Ruf nach Frieden in Berlin

Berlin "Junge Welt" verstanstaltet Rosa-Luxemburg-Konferenz

Zur Leseliste hinzufügen
vor 38 Tagen

Mansfeller Zeitung wünscht friedliche Weihnachten

Welt

Zur Leseliste hinzufügen
vor 70 Tagen

Weihnachtsmärchen nach Charles Dickens

Sangerhausen, Marienkirche Kulturstube mobil - Freitag, 25.11., 18.3o Uhr in der Marienkirche