Land und Leute

Aktion zum Erhalt des Spengler-Museums

Wir wollen ein Zeichen für den Verbleib des Mammuts im Spengler-Museum setzen

Sangerhausen. Wie bereits unsere Mansfeller Zeitung berichtete (www.mansfeller-zeitung.de/artikel/2019-04/Soll-das-Sangerhaeuser-Mammut-wirklich-umziehen), findet der Oberbürgermeister der Stadt Sangerhausen die Idee „charmant“, das Mammut, die Hauptattraktion unseres Spengler Museums, von seinem angestammten Platz ins Rosarium, als eine neue Attraktion zur Verbesserung der Besucherzahlen dort, zu versetzen.
Das Risiko, welches damit verbunden ist, wäre ein weiterer dramatischer Rückgang der Gäste unseres Heimatmuseums. Dies würde unweigerlich zur Schließung dieses ehrwürdigen Hauses führen.
Um ein Zeichen zu setzen, bitten wir all jene Bürgerinnen und Bürger, die sich für den Erhalt unseres Museums stark machen möchten, am Sonntag den 19. Mai, anlässlich des Internationalen Museumstages ins Spengler-Museum zu kommen und um 15:00 Uhr ein gemeinsames Foto zum Erhalt und zur weiteren Förderung zu schießen. (Die Wettervorhersage hat Sonnenschein vorhergesagt)
Bringen Sie dazu bitte ein Mammut oder Elefant mit, um die Einheit zwischen Mammut und Museum zum Ausdruck zu bringen.

Hier die Pressemitteilung:
Zeichen setzen gegen Ausritt des Mammut

Hiermit rufen Stadträte der Linken, der FDP sowie der Bürgerinitiative Sangerhausen alle Sangerhäuserinnen und Sangerhäuser auf, am Sonntag den 19. Mai zwischen 13 und 17 Uhr, anlässlich des Internationalen Museumstages unser Heimatmuseum, das Spengler Museum zu besuchen und damit ein Zeichen zu setzen, dass wir unser geschichtsträchtiges und bildungsrelevante Haus, auch für unsere nachfolgenden Generationen, erhalten wollen.
Dem geplanten Ausritt des Mammut durch unseren Hauptverwaltungsbeamten und Oberbürgermeister, Herrn Strauß, ins Europa Rosarium muss Einhalt geboten werden.
Bringen Sie Ihre Mammuts oder Elefanten, egal ob aus Holz, Plüsch oder Plastik von zu Hause mit, um der „charmanten Idee“ mit einem gemeinsamen Foto um 15.oo Uhr eine Abfuhr zu erteilen.

Die beteiligten Stadträte

Holger Hüttel

Kommentare

Kommentieren
Im Moment sind keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten!

Beliebte Artikel

Zur Leseliste hinzufügen
Deutscher Fernsehfunk beendet vor 3o Jahren sein Programm

Deutscher Fernsehfunk beendet vor 3o Jahren sein Programm

Berlin-Adlershof Dem DDR Fernsehen wurde endgültig der Stecker gezogen.

Zur Leseliste hinzufügen
DIE LINKE. stellt eigenen Kandidat für Bundespräsidentenwahl

DIE LINKE. stellt eigenen Kandidat für Bundespräsidentenwahl

Berlin Nicht zum ersten Male stellt damit DIE LINKE. einen Kandidaten/in für das höchte Amt im Lande vor, der nicht aus dem politischen Establishment kommt.

Zur Leseliste hinzufügen
Luxemburg - Liebknecht - Demo

Luxemburg - Liebknecht - Demo

Berlin Friedrichsfelde "Gegen imperialistische Kriege! Für Frieden und Völkerverständigung!"

Neueste Artikel

Zur Leseliste hinzufügen
vor einem Tag

DIE LINKE. stellt eigenen Kandidat für Bundespräsidentenwahl

Berlin Nicht zum ersten Male stellt damit DIE LINKE. einen Kandidaten/in für das höchte Amt im Lande vor, der nicht aus dem politischen Establishment kommt.

Zur Leseliste hinzufügen
vor 7 Tagen

Luxemburg - Liebknecht - Demo

Berlin Friedrichsfelde "Gegen imperialistische Kriege! Für Frieden und Völkerverständigung!"

Zur Leseliste hinzufügen
vor 16 Tagen

Deutscher Fernsehfunk beendet vor 3o Jahren sein Programm

Berlin-Adlershof Dem DDR Fernsehen wurde endgültig der Stecker gezogen.

Zur Leseliste hinzufügen
vor 119 Tagen

Die Schande des Westens

BRD Rede auf der Friedensdemonstration in München am 1. September 2021