#Erinnern und Gedenken

Kurzmeldungen

Gedenken zum Eisleber Blutsonntag

Sonntag, 09.02.2020 auf dem Alten Friedhof in der Lutherstadt Eisleben.Die Mahn-und Gedenkstunde beginnt um 10:00 Uhr.

Lutherstadt Eisleben. Als Eisleber Blutsonntag ging der 12. Februar 1933 in die Geschichte ein. An diesem Tag fand ein Propagandamarsch von 600 Mitgliedern der SA und SSdurch Eisleben statt wobei ein von der KPD genutztes Gebäude sowie die daneben liegende Turnhalle eines Arbeitersportvereins gestürmt wurde. Die SA-und SS-Leute schossen auf die Anwesenden und schlugen vor allem mit Feldspaten auf sie ein. Dabei wurden die Mitglieder der KPD Otto Helm, WalterSchneider und Hans Seidel ermordet. Es gab viele Verletzte. Bis zu 25 wurden schwer verletzt.

Jährlich folgten Antifaschisten dem Aufruf des VVN/BdA zum Gedenken an dieOpfer und zur Mahnung, dass der unermüdliche Einsatz für Demokratie, gegen Rechtextremismus und Fremdenfeindlichkeit die wichtigsten Lehren der Ereignisse um Eisleber Blutsonntag für Gegenwart und Zukunft bleiben.

Auch in diesem Jahr werden an den Gräbern auf dem Alten Friedhof wieder Antifaschisten sich zur Mahn-und Gedenkstunde, unter Regie der Stadtverwaltung der Lutherstadt, einfinden. Der Kreisverband DIE LINKE.MSHhat und wird sich wesentlich in Vorbereitung und Ablauf dieser wichtigen Veranstaltung einbringen.
Wir rufen hiermit alle unsere Mitglieder und Sympathisanten, alle Antifaschisten dazu auf an der Veranstaltung zur Erinnerung und Mahnung der Ereignisse um den Eisleber Blutsonntag vom 12. Februar 1933 teilzunehmen.

Rechte Gewalt, Antisemitismus, Einschüchterungen von demokratisch gewählten Politikern, bis hin zu politisch motivierten Morden in unserem Land stehen für eine gefährliche gesellschaftliche Schieflage. Wehret den Anfängen!

Wir treffen uns amSonntag, 09.02.2020 auf dem Alten Friedhof in der Lutherstadt Eisleben.

Die Mahn-und Gedenkstunde beginnt um 10:00 Uhr.

Helmut Neuweger

Kommentare

Kommentieren
Im Moment sind keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten!

Weitere Artikel zum Thema #Erinnern und Gedenken

Zur Leseliste hinzufügen
Die Opfer mahnen uns

Die Opfer mahnen uns

Lutherstadt Eisleben Grußwort zum Blutsonntag aus dem Saalekreis

Beliebte Artikel

Zur Leseliste hinzufügen
Kehrt Lenin nach Eisleben zurück?

Kehrt Lenin nach Eisleben zurück?

Eisleben Im Hauptausschuss der Stadt Eisleben soll über das Schicksal des Lenin-Denkmals erstmals beraten werden.

Zur Leseliste hinzufügen
Quo vadis Sport-/ und Festplatz Ostsiedlung

Quo vadis Sport-/ und Festplatz Ostsiedlung

Sangerhausen Stadträte treffen sich auf Einladung von Örny um über die Zukunft des Sportplatzes zu reden

Zur Leseliste hinzufügen
Jan Korte zum Spitzenkandidaten der Partei DIE LINKE. Sachsen-Anhalt für die Bundestagswahl gewählt

Jan Korte zum Spitzenkandidaten der Partei DIE LINKE. Sachsen-Anhalt für die Bundestagswahl gewählt

Leuna Aus dem Bereich MSH gewählt, Dr. Birke Bull-Bischoff, Daniel Feuerberg und Sabine Künzel

Zur Leseliste hinzufügen
Fraktion DIE LINKE: Hausärzte bei Impfungen einbeziehen – mit Sputnik V nicht zögern

Fraktion DIE LINKE: Hausärzte bei Impfungen einbeziehen – mit Sputnik V nicht zögern

Magdeburg Nach der gestrigen Entscheidung, nun auch in Sachsen-Anhalt die Impfungen mit Astrazeneca für unter 60-Jährige auszusetzen, erklärt Eva von Angern, Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE im Landtag von Sachsen-Anhalt:

Neueste Artikel

Zur Leseliste hinzufügen
vor 7 Tagen

Diese Woche im Bundestag (Newsletter v. o9.o4.21)

Berlin - Sachsen-Anhalt - MSH Informationen – Hintergründe – Vorhaben – Debatten – Termine

Zur Leseliste hinzufügen
vor 11 Tagen

Linke begrüßt Vorstoß des Unternehmerverbandes Mansfeld-Südharz e.V.

Sangerhausen LINKE. im Stadtrat Sangerhausen begrüßt Neustartgedanken bezüglich der weiteren Wirtschaftsförderung

Zur Leseliste hinzufügen
vor 12 Tagen

Infektionsschutz in der Arbeitswelt durchsetzen – für einen Strategiewechsel in der Pandemiebekämpfung!

Magdeburg Angesichts der steigenden Inzidenzen und einem ausbleibenden, krisenfesten Strategiewechsel zur Eindämmung der Corona-Pandemie in Bund und Ländern betont Eva von Angern, MdL

Zur Leseliste hinzufügen
vor 18 Tagen

Fraktion DIE LINKE: Hausärzte bei Impfungen einbeziehen – mit Sputnik V nicht zögern

Magdeburg Nach der gestrigen Entscheidung, nun auch in Sachsen-Anhalt die Impfungen mit Astrazeneca für unter 60-Jährige auszusetzen, erklärt Eva von Angern, Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE im Landtag von Sachsen-Anhalt: