Land und Leute

Rund um die Uhr kostenlos „Sonne tanken“ können jetzt alle

„Energieschub nötig?“ - vom Smartphone bis zum E-Bike, im Biosphärenreservat Karstlandschaft-Südharz

Bild: ReGeLa GmbH

Bild: ReGeLa GmbH

MSH - BioRes.

Das Biosphärenreservat Karstlandschaft-Südharz, hat am Waldparkplatz an der L234 in Roßla, eine solarbetriebene Ladestation für E-Bikes, E-Scooter, E-Rollstühle, Notebooks, Tablets und Mobiltelefone in Betrieb genommen, die von jedem jederzeit und kostenlos benutzt werden darf.
Der große Vorteil für alle:
Der Strom kommt ausschließlich von der Sonne und die schickt bekanntlich keine Rechnung.

Der große integrierte Batteriespeicher sorgt dafür, dass bis zu 30 Verbraucher-Akkus mit Solarenergie versorgt werden können und dies auch dann, wenn keine Sonne scheint, also in den Abendstunden oder in der Nacht. Die Stromversorgen für die integrierten Hochleistungs-Akkus erfolgt über das Solardach.
Das Biosphärenreservat Karstlandschaft-Südharz bietet seinen Besuchern auch einen unkomplizierten und kostenfreien W-LAN Zugang.
Im Umkreis von 200m haben 50 Besucher gleichzeitig die Möglichkeit, im WEB zu surfen und Social Media abzurufen.
Einfach Netzwerk auswählen, die AGBs bestätigen und schon ist man online!

Die Station ist mit jeweils einer 230V Steckdose in den sechs Schließfächern ausgerüstet, so dass bis zu 6 Fahrräder oder andere Transportmittel, gleichzeitig aufgeladen werden können. Jeweils drei Schließfächer befinden sich an Vorder- und Rückseite der Station.
Direkt unter jedem Schließfach befinden sich herausziehbare Sicherungsketten.
Mit dieser Sicherungskette kann man sein Fahrzeug diebstahlsicher mit der Station und mit dem eigenen Fahrradschloss verbinden und sichern.

Wer nicht seinen Fahrrad-Akku in das Fach legen möchte, kann auch die eingebaute Durchführung für Ladekabel in der Schließfachtür nutzen.
Bewerkstelligt wird dies durch selbst programmierbare Zahlenschloss-Schließfächer mit Soft-Close Funktion für Akkus und Mobilgeräte, mit zeitgesteuerter Öffnungsfunktion, während des Ladevorgangs.
Durch die hohe Systemleistung können Schnellladegeräte betrieben werden, die - je nach Hersteller – 50 bis 80% Ladung in nur einer Stunde ermöglichen.
Wer möchte kann auch sein Smartphone oder andere Mobilgeräte über die zur Verfügung stehenden USB-Ports aufladen.
Das entsprechende Ladekabel müssen die Nutzer selbst mitbringen.

Standortdaten: Plus Code: F3PV+WJ Südharz
GPS: Breitengrad: 51.487277 Längengrad: 11.094288

Das Biosphärenreservat Karstlandschaft-Südharz teilt mit uns eine Innovation auf dem Gebiet der klimaneutralen Energieversorgung und bietet einen hohen Mehrwert für alle Nutzer der E-Mikromobilität.
Den mit dem SOLAR-Lade-Meeting-Point des Baden-Württembergischen Herstellers ReGeLa erfüllt das Biosphärenreservat Karstlandschaft-Südharz einen umweltfreundlichen Beitrag zur Energieversorgung für den Bereich Mikromobilität, der sich bei den Benutzern schon jetzt großer Beliebtheit erfreut.

Also beim nächsten Ausflug nicht vergessen:
„Laden können wir in Biosphärenreservat Karstlandschaft-Südharz!“

PM BioRes/ReGaLa

Kommentare

Kommentieren
Im Moment sind keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten!

Beliebte Artikel

Neueste Artikel

Zur Leseliste hinzufügen
vor 32 Tagen

Gehen Sie zur OB-Stichwahl und wählen Sie nicht die AfD

Sangerhausen Linke ruft auf, am 28. April ein deutliches Zeichen für eine demokratische Zukunft in unserer Kreisstadt Sangerhausen zu setzen

Zur Leseliste hinzufügen
vor 51 Tagen

Ostermarsch in München

BRD, München Friede tut not – Waffenstillstand sofort!

Zur Leseliste hinzufügen
vor 87 Tagen

Kundgebung in der Lutherstadt Eisleben

MSH, Lutherstadt Eisleben Motto: Demokratisch. Solidarisch. Vielfältig.

Zur Leseliste hinzufügen
vor 92 Tagen

Proteste gegen "Münchner Sicherheitskonferenz"

BRD, München