#Kultur

Kultur

20 Jahre Abalours

Wer kennt Sie nicht? Die bekannte Celtic Folk'n'Beat Band kommt aus dem Mansfeldischen. Der Bandleader Klaus Adolphi residiert in dem kleinen Örtchen Elben zwischen Bösenburg und Reidewitz im Fleischbachtal gelegen. Eingeladen war am Sonnabend um das 20-Jährige Bestehen zu feiern. Einst als Support für Jethro Tull gegründet, zählt Sie heute zu den wenigen Bands ihrer Stilrichtung die ein internationales Niveau erreicht haben.

Foto: Hans-Jürgen Paasch

Foto: Hans-Jürgen Paasch

Elben. Gut beraten waren die Besucher, die sich Eintrittskarten im Vorfeld gesichert haben. War doch trotz Wiesenwochenende ausverkauft. Viele mussten abgewiesen werden, aber mehr ging einfach nicht. Auch vor der großen Festscheune waren Sitzplätze aufgebaut, so konnten einige von Draußen zuhören. Dazu vielleicht eine Suppe aus dem Suppenfahrrad des Freister Dorfkrugs essen oder sich in der Whisky Lounge ein geistiges Getränk einschenken lassen. Hier gab es eine erlesene Auswahl. Natürlich schottischen Aberlours Single Malt. Ausgeschenkt wurde neben herkömmlichen auch selbstgebrautes Bier „Elbner Schafsschiffe“ aus der Flasche und aus dem Fass.

Aber nun zum Konzert. Zuerst gab es Kino. Die Band hat inzwischen drei sehenswerte Musikvideos in mansfelder Mundart produziert. Die wurden gezeigt, dazwischen selbst produzierte Werbung für die Elbner Schafsschiffe. Wer will kann sich das auch mal auf der bekannten Video-Internetseite ansehen.
Nun ging es aber los. Celtic Folk wird die Musik der irischen und schottischen „Ureinwohner“ genannt. Die Aberlours übernehmen das nicht einfach, es wird abgewandelt und umgeschrieben. Insgesamt viel rockiger. Fast schon Heavy Metal. Viele Titel werden heute zum ersten Mal gespielt. Das Publikum klatscht und schunkelt mit. Zum Tanzen ist heute einfach kein Platz vor der Bühne. Neben dem meist Gitarre, aber auch Flöte spielenden Sänger Klaus Adolphi spielt Val Gregor die Violine, Kayer Büttner den Bass, Steffen Thomas (Wasserleiche) das Arkordeon und sitzt Matthias Schimetzek-Nilius (Meff) an den Drums.

Hinzu kommen die Gäste Ian Smith, ein schottischer Folk-Sänger und Cristin Claas mit ihrer einzigartigen Jazz-Stimme.

In Elben finden meist 3 Hofkonzerte statt. In der kälteren Jahreszeit gibt es noch Stallkonzerte. Nicht zu vergessen ist der Weihnachtsmarkt am 3. Advent.

Hans-Jürgen Paasch

Kommentare

Kommentieren
Im Moment sind keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten!

Beliebte Artikel

Zur Leseliste hinzufügen
Altem Sangerhäuser Krankenhaus wird neues Leben eingehaucht

Altem Sangerhäuser Krankenhaus wird neues Leben eingehaucht

Sangerhausen 75 neue Wohnungen entstehen in der Kernstadt

Zur Leseliste hinzufügen
Eltern sollen mehr Kita- und Hortgebühren zahlen

Eltern sollen mehr Kita- und Hortgebühren zahlen

Sangerhausen Linke spricht sich klar gegen die vom Oberbürgermeister geplante Erhöhung der Elternbeiträge in den Kindergärten und Horten der Kreisstadt aus

Neueste Artikel

Zur Leseliste hinzufügen
vor 12 Tagen

Altem Sangerhäuser Krankenhaus wird neues Leben eingehaucht

Sangerhausen 75 neue Wohnungen entstehen in der Kernstadt

Zur Leseliste hinzufügen
vor 21 Tagen

Eltern sollen mehr Kita- und Hortgebühren zahlen

Sangerhausen Linke spricht sich klar gegen die vom Oberbürgermeister geplante Erhöhung der Elternbeiträge in den Kindergärten und Horten der Kreisstadt aus

Zur Leseliste hinzufügen
vor 32 Tagen

Kommunen finanziell unterstützen!

MSH Bund und Länder müssen die Kommunen jetzt massiv unterstützen

Zur Leseliste hinzufügen
vor 40 Tagen

LINKE. fordert Verlängerung des 9€ Tickets

MSH Jan Korte, MdB streitet für dessen Beibehaltung