#eineWocheBundestag

Politik

Bundestagsabgeordneten vom 3.-7. Juni eine Woche über die Schulter schauen

Mansfeller Zeitung wird eine Woche eine Bundestagsabgeordnete begleiten

Foto: Wolfgang Kubak

Foto: Wolfgang Kubak

Berlin - Bundestag. Immer wieder kommen Anfragen, bzw. flammen Diskussionen auf, was ein Abgeordneter, eine Abgeordnete als Mitglied des Deutschen Bundestages so alles macht. Vor allem die oftmals leeren Ränge im Saal des Deutschen Bundestages bei diversen Aussprachen regen die Phantasie vieler Bürgerinnen und Bürger an. Um hier etwas mehr Klarheit und Wahrheit in die Diskussion zu bringen, wird die Mansfeller Zeitung eine Woche lang eine Bundestagsabgeordnete in Berlin begleiten.
Der Sitzungskalender des Deutschen Bundestages zeigt für den Monat Juni - 2 Sitzungswochen auf.
In der 1. Woche, von Montag dem 3. bis 7. Juni, möchten wir einer Bundestagsabgeordneten rund um die Uhr über die Schulter schauen und darüber berichten, was in einer solchen „Berliner Arbeitswoche“ so zu tun ist.
Hierzu fragte unsere Zeitung Frau Dr. Birke Bull-Bischoff an, ob sie bereit wäre, an diesem journalistischen Experiment teilzunehmen. Frau Bull-Bischoff sagte sofort zu.
Dr. Birke Bull-Bischoff sitzt seit Oktober 2o17 für die Partei DIE LINKE im Deutschen Bundestag .
Die Erziehungswissenschaftlerin und Soziologin wurde in Weißenfels geboren und ihr Wahlkreis ist der Burgenlandkreis und der Saalekreis. Neben diesem Wahlkreis (o73) betreut Frau Dr. Birke Bull-Bischoff unter anderen auch noch den Bereich des Landkreises Mansfeld Südharz als Betreuungswahlkreis.
Zu Ihrer Biografie gibt der Deutsche Bundestag folgende Informationen:
198o Abschluss der 1o. Klasse der Polytechnischen Oberschule;
198o bis 1984 Ausbildung zur Lehrerin der unteren Klassen;
199o bis 1994 Musikschullehrerin am Konservatorium "G. Friedrich Händel" Halle (Saale);
2oo2 bis 2oo7 Studium der Soziologie und Erziehungswissenschaften;
1986 bis 1989 Mitarbeiterin Bezirksleitung der FDJ; 1994 bis 2o17 Mitglied des Landtages von Sachsen-Anhalt;
seit 199o Mitglied der PDS/Die Linke;
2oo7 bis 2o13 Vorsitzende der Lebenshilfe in Sachsen-Anhalt;
2o12 bis 2o17 Landesvorsitzende Die Linke Sachsen-Anhalt
Ihre aktuellen Mitgliedschaften und Ämter im Bundestag sind folgende:
Obfrau in der Enquete-Kommission „Berufliche Bildung“
Ordentliches Mitglied im Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung und im Kuratorium der Bundeszentrale für politische Bildung;
Stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und im Haushaltsausschuss;
Stellvertretender Vorsitz Deutsch-Irische Parlamentariergruppe
Jeweils am Ende des Arbeitstages wird die Mansfeller Zeitung einen Tagesbericht über die vergangenen Tätigkeiten von Dr. Birke Bull-Bischoff in unserer Online-Zeitung einstellen.

es geht weiter: https://www.mansfeller-zeitung.de/artikel/2019-06/Bundestagsabgeordneten-eine-Woche-ueber-die-Schultern-schauen-Tag-0-Die-Anreise

Holger Hüttel & Antje Mindl-Mohr

Kommentare

Kommentieren
Im Moment sind keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten!

Beliebte Artikel

Zur Leseliste hinzufügen
Nein zu Deutschland als Kriegspartei – Nein zu neuen Mittelstreckenraketen!

Nein zu Deutschland als Kriegspartei – Nein zu neuen Mittelstreckenraketen!

BRD Diesen Rüstungslobbyisten und Kriegstreibern im Westen endlich die rote Karte zeigen - es ist schon lange kurz vor 12!!!

Neueste Artikel

Zur Leseliste hinzufügen
vor 6 Tagen

Nein zu Deutschland als Kriegspartei – Nein zu neuen Mittelstreckenraketen!

BRD Diesen Rüstungslobbyisten und Kriegstreibern im Westen endlich die rote Karte zeigen - es ist schon lange kurz vor 12!!!

Zur Leseliste hinzufügen
vor 96 Tagen

Gehen Sie zur OB-Stichwahl und wählen Sie nicht die AfD

Sangerhausen Linke ruft auf, am 28. April ein deutliches Zeichen für eine demokratische Zukunft in unserer Kreisstadt Sangerhausen zu setzen

Zur Leseliste hinzufügen
vor 115 Tagen

Ostermarsch in München

BRD, München Friede tut not – Waffenstillstand sofort!

Zur Leseliste hinzufügen
vor 151 Tagen

Kundgebung in der Lutherstadt Eisleben

MSH, Lutherstadt Eisleben Motto: Demokratisch. Solidarisch. Vielfältig.