#Umwelt

Kurzmeldungen

Von Mäusen und Menschen

Wieder einmal kommt eine Mäuseplage auf uns zu. Wieder einmal greifen wir zu Gift? Was bisher nicht geholfen hat, wird uns jetzt auch nicht retten.

MSH. Früher wurde eine Mäuseplage als eine gerechte Strafe Gottes betrachtet. Und auch in diesem Jahr werden wir wieder einmal bestraft, wenn auch nicht von Gott, so doch von der Natur. (Falls beide nicht identisch sind.) Auf die Dürre folgt die Mäuseplage, auf die Mäuseplage folgt der Starkregen, folgt die Schlammlawine, die Dorfstraßen, Gärten und Keller flutet. Und so fort bis ans Ende unserer Tage.

Heute lasen wir in der MZ, dass Gift gegen Mäuse hilft. Wir lesen diesen Artikel jedes Jahr. Wir lesen ihn im Frühling, im Sommer und im Herbst. Im Winter lesen wir ihn nicht. Da besuchen die Feldmäuse ihre Verwandten, die Stadtmäuse.

Und was macht der Landwirt im Winter? Er wartet seine Technik und plant die Düngung. Das konnten wir am 27.02.2019 in einem Artikel über die Auswirkungen der Trockenheit in der MZ lesen. Aber der Landwirt macht auch noch etwas anderes, wie Wolfgang Minning, Vorsitzender des Bauernverbandes Mansfeld-Südharz, in diesem Artikel mitteilte:




„Außerdem würden an Waldrändern Gehölze beseitigt, die sich auf die Äcker ausbreiteten.“




Darüber bin ich erstaunt, dachte ich doch immer, die fehlenden Fressfeinde der Feldmaus, nämlich Mauswiesel, Fuchs und Mäusebussard, um nur einige zu nennen, leben in eben diesen, in unserem Landkreis selten gewordenen Gehölzen. Wo sich früher Hecken und Feldraine befanden, wird heute zum Teil bis auf den Weg gepflügt, um noch den letzten Quadratzentimeter ausbeuten zu können.
Gegen die Mäuseplage mag ein Gifteinsatz kurzfristig helfen, langfristig helfen nur ein Umdenken und eine Abkehr von Monokultur und Gewinnmaximierung. Mehr Natur zuzulassen, heißt auch, einen Keil in den Kreislauf von Dürre, Mäuseplage und Schlammlawinen zu treiben.

Liebe Landwirte, bitte sehen Sie das Verbot der Mäusegifte in unserer Region doch als Chance und stellen Sie, auch im eigenen Sinne, das ökologische Gleichgewicht auf Ihren Feldern wieder her.




www.mz-web.de/landkreis-mansfeld-suedharz/wegen-rekordsommer-landwirte-hoffen-auf-regen-32110300 (Artikel vom 27.02.2019)


www.mz-web.de/landkreis-mansfeld-suedharz/schaedlingsbekaempfer-verboten-kommt-eine-maeuseplage-auf-die-bauern-zu--32277640 (Artikel vom 26.03.2019)


Antje Mindl-Mohr

Kommentare

Kommentieren
Im Moment sind keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten!

Weitere Artikel zum Thema #Umwelt

Zur Leseliste hinzufügen
Wie weiter mit der Deponie in Großörner?

Wie weiter mit der Deponie in Großörner?

Großörner Genehmigungsverfahren zur Deponie Freiesleben Schacht Großörner geht in die nächste Runde

Zur Leseliste hinzufügen
Landeskranichtagung des LAG Kranichschutz in Sachsen-Anhalt

Landeskranichtagung des LAG Kranichschutz in Sachsen-Anhalt

Roßla Zum 21. Mal traf sich die LAG Kranichschutz in Sachsen-Anhalt. In diesem Jahr fand die Versammlung in Roßla statt.

Zur Leseliste hinzufügen
Keine Deponie auf dem Freieslebenschacht Großörner

Keine Deponie auf dem Freieslebenschacht Großörner

Großörner Neues zum aktuellen Stand des Genehmigungsverfahrens

Zur Leseliste hinzufügen
Vier Leute, sieben Fahnen

Vier Leute, sieben Fahnen

Weißenfels Arbeitsunrecht ./. Deutschland e.V. hatte heute zu der bundesweiten Aktion „System Tönnies Stoppen“ aufgerufen und die BUND-Kreisgruppe Burgenlandkreis hatte eine Veranstaltung auf dem Markt in Weißenfels angemeldet. Laut mdr waren circa 50 Personen anwesend, die meisten gehörten zum BUND und der Bürgerinitiative für soziale Gerechtigkeit Weißenfels. Anwesend waren außerdem Vertreter*innen der Grünen aus Weißenfels, von DIEM25, von Animal Savety, der Partei Die PARTEI und Fridays for Future. Nicht anwesend waren Linke aus Weißenfels. Nicht anwesend waren aber auch Vertreter der NGG.

Zur Leseliste hinzufügen
Vorschlag zur Gründung eines Landesarbeitskreises „Gesunde Mobilität“

Vorschlag zur Gründung eines Landesarbeitskreises „Gesunde Mobilität“

Sachsen-Anhalt Aufruf nicht nur an BUND-Mitglieder

Zur Leseliste hinzufügen
Ist ein grüner Kapitalismus möglich?

Ist ein grüner Kapitalismus möglich?

Lutherstadt Eisleben Vortrag und Diskussion im Tierheim Eisleben

Zur Leseliste hinzufügen
Zählen für die Artenvielfalt

Zählen für die Artenvielfalt

Deutschland Der „Insektensommer“, eine Gemeinschaftsaktion von NABU, LBV und naturgucker.de geht vom 02. bis zum 11. August 2019 in die zweite Runde.

Zur Leseliste hinzufügen
Jan Korte (MdB) unterwegs im Südharz

Jan Korte (MdB) unterwegs im Südharz

Südharz Termin vor Ort - Biosphärenreservat Karstlandschaft Südharz und Probleme der Angler am Stausee Kelbra

Zur Leseliste hinzufügen
Der BUND Sachsen-Anhalt kämpft gegen eine geplante Deponie im Mansfelder Stadtteil Großörner

Der BUND Sachsen-Anhalt kämpft gegen eine geplante Deponie im Mansfelder Stadtteil Großörner

Großörner Halde sollte vollständig aufgeforstet werden.

Zur Leseliste hinzufügen
Forderungen von Fridays for Future MSH für den Landkreis

Forderungen von Fridays for Future MSH für den Landkreis

MSH Noch können wir den Klimawandel aufhalten, aber es ist womöglich unsere letzte Chance.

Zur Leseliste hinzufügen
Bezirksvorstand von ver.di Sachsen-Anhalt Süd erkärt sich solidarisch mit Fridays for Future-Bewegung

Bezirksvorstand von ver.di Sachsen-Anhalt Süd erkärt sich solidarisch mit Fridays for Future-Bewegung

Sachsen-Anhalt Süd Protest ist Zeichen lebendiger Demokratie

Zur Leseliste hinzufügen
Geschützte Fischart für die Wipper

Geschützte Fischart für die Wipper

MSH Kreisanglerverein besetzt Wipper mit Elritzen

Zur Leseliste hinzufügen
Europaweiter Klimastreik am 24. Mai 2019 in Eisleben

Europaweiter Klimastreik am 24. Mai 2019 in Eisleben

Lutherstadt Eisleben Europawahlen sind Klimawahlen - streike für deine Zukunft.

Zur Leseliste hinzufügen
Die

Die "Dürreopfer"

Aseleben Katastrophe hausgemacht?!

Zur Leseliste hinzufügen

Kauf nix!

Welt Lasst uns Jamaikaner werden!

Zur Leseliste hinzufügen
Zur Wasserschau des Unterhaltungsverbandes Riethnordhausen

Zur Wasserschau des Unterhaltungsverbandes Riethnordhausen

Riethnordhausen Am 10. April hatte der Unterhaltungsverband Riethnordhausen zur Wasserschau eingeladen. BUND-Mitglieder Bodo Schäfer und Dagmar Schreiber aus Edersleben zeigten Flagge und Jacke und waren dabei. Ziel: Prüfen, ob die Biotope genügend Wasser haben, ob die Durchlassfähigkeit der Gräben gewährleistet ist.

Zur Leseliste hinzufügen
Eine Linde für Edersleben

Eine Linde für Edersleben

Verbandsgemeinde Goldene Aue Gedanken zur Aufräum- und Baumpflanzaktion in Edersleben

Zur Leseliste hinzufügen

Aufräum- und Baumpflanzaktion in Edersleben

Verbandsgemeinde Goldene Aue Am 30.03.2019 startet die BUND-Ortsgruppe mit einer Baumpflanzaktion in ihre Arbeit. Außerdem hat die Gemeinde zum Aufräumen aufgerufen.

Zur Leseliste hinzufügen
#Fridays for Future

#Fridays for Future

LINKSJUGEND SOLID: "Es ist Zeit zu handeln!"

Zur Leseliste hinzufügen
Keine Mülldeponie in Großörner

Keine Mülldeponie in Großörner

Hettstedt DIE LINKE OV Hettstedt nimmt Stellung zur geplanten Mülldeponie in Großörner.

Zur Leseliste hinzufügen

Offener Brief an OB Strauß

Sangerhausen Reaktion einer Bürgerin auf Aussagen des OB zur Kritik an den Baumfällungen in Sangerhausen

Zur Leseliste hinzufügen
Treffen der Kreisgruppe des BUND

Treffen der Kreisgruppe des BUND

Sangerhausen Am 21. März 2019 findet das nächste Treffen der Kreisgruppe des BUND in Sangerhausen statt.

Beliebte Artikel

Zur Leseliste hinzufügen
Sangerhäuser Ratsglocke nach über 80 Jahren wieder zu hören

Sangerhäuser Ratsglocke nach über 80 Jahren wieder zu hören

Sangerhausen 30 Tauben stiegen am 3. Oktober, dem 30. Jahrestag der deutschen Einheit gegen 15:20 Uhr als Zeichen des Willens nach Frieden und Demokratie der Bürgerinnen und Bürger der Stadt Sangerhausen vom Marktplatz in den Himmel.

Zur Leseliste hinzufügen
Geschichtsverein beim Arbeitseinsatz in Sangerhäuser Bunker

Geschichtsverein beim Arbeitseinsatz in Sangerhäuser Bunker

Sangerhausen Der Verein für Geschichte von Sangerhausen und Umgebung e.V. hat scheinbar keinen Ruhepol.

Zur Leseliste hinzufügen
Bergaerin Carola Kunde möchte für die LINKE Direktmandat für den Landtag holen

Bergaerin Carola Kunde möchte für die LINKE Direktmandat für den Landtag holen

Altkreis Sangerhausen, Mansfeld Es ist an der Zeit….

Zur Leseliste hinzufügen
Kreisverband DIE LINKE. MSH beginnt mit Wahlvorbereitungen auf kommendes Wahljahr 2o21

Kreisverband DIE LINKE. MSH beginnt mit Wahlvorbereitungen auf kommendes Wahljahr 2o21

MSH - Sangerhausen/Eisleben/Hettstedt Das kommende Wahljahr 2021 wirft bereits in diesem Jahr ersten Schatten bei der Partei DIE LINKE. in Mansfeld Südharz voraus.

Neueste Artikel

Zur Leseliste hinzufügen
vor 6 Tagen

Landesregierung treibt erneut Keil zwischen Landkreise und Kommunen

MSH - Sangerhausen/Eisleben/Hettstedt Statt Ursachen zu Bekämpfen, sollen nur Symptome durch eine Änderung des Kommunalverfassungsgesetz geheilt werden

Zur Leseliste hinzufügen
vor 7 Tagen

Bergaerin Carola Kunde möchte für die LINKE Direktmandat für den Landtag holen

Altkreis Sangerhausen, Mansfeld Es ist an der Zeit….

Zur Leseliste hinzufügen
vor 11 Tagen

Geschichtsverein beim Arbeitseinsatz in Sangerhäuser Bunker

Sangerhausen Der Verein für Geschichte von Sangerhausen und Umgebung e.V. hat scheinbar keinen Ruhepol.

Zur Leseliste hinzufügen
vor 13 Tagen

Wie weiter mit der Deponie in Großörner?

Großörner Genehmigungsverfahren zur Deponie Freiesleben Schacht Großörner geht in die nächste Runde