#Umwelt

Kurzmeldungen

Kauf nix!

Lasst uns Jamaikaner werden!

Welt. Der Durchschnittsdeutsche hatte am 02. Mai 2018 seine natürlichen Ressourcen für eben dieses Jahr verbraucht und hat damit die doppelten Ressourcen wie der Rest der Weltbevölkerung verbraucht. Damit steht er den Durchschnittsbürgern anderer Industrienationen natürlich in nichts nach. Gut, er ist nicht so schlimm wie ein Luxemburger (19. Februar), US-Amerikaner (15. März) oder Russe (21. April), aber er ist weit vom Kubaner (19. November), Jamaikaner (13. Dezember), und Vietnamesen (21. Dezember) entfernt[1].
Die Termine für das Jahr 2019 sind noch nicht bekannt gegeben worden, aber wenn man sich die Welt im letzen Jahr angeschaut hat, vermutet man nichts Gutes. Man mag sich fragen, warum das interessant ist und warum es für uns interessant ist, wo wir in unserem beschaulichen Landkreis doch sicher nicht am Weltuntergang arbeiten.
Aber ja! Oder waren Sie neulich nicht einkaufen? Haben Sie vielleicht etwas gekauft, das sie schon zweimal haben? Oder etwas, das Sie gar nicht brauchen? Oder haben Sie zu viel Essen für Ostern eingekauft und jetzt fliegt die Hälfte davon auf den Müll? Machen Sie sich keine Sorgen, ich bin da auch nicht immun ...
Weil wir doch eigentlich immer gute Menschen sein wollen, es aber nur immer wieder vergessen (und auch aus anderen Gründen) hat die Deutsche Umweltstiftung hat am 22. April die zweimonatige Kampagne #KaufNix gestartet, „die sich gegen grenzenloses Wachstum und unbedachten Konsum ausspricht“. Denn alles, was wir kaufen, ist produziert worden und hat im Laufe seiner Produktion Ressourcen verbraucht.
Sagen wir, wir brauchen (oder brauchen eigentlich nicht, aber wir kaufen es trotzdem) ein neues T-Shirt (das zu unseren 27 weiteren T-Shirts in den Schrank kommt und von uns zwei- bis dreimal getragen wird). Für seine Herstellung allein werden circa 2700 Liter Wasser verwendet[2]. Der Durchschnittsdeutsche verbraucht 123 Liter Wasser am Tag[3]. Das T-Shirt kommt dann noch dazu. Und wieviel Wasser brauchen Sie für eine Tasse Kaffee? Genau! 140 Liter[4]. Wenn Sie jetzt noch Ihren Rasen sprengen und in Ihren Swimming Pool hopsen, geht es mit der persönlichen Klimabilanz aber ganz schnell in Richtung USA und nicht nach Jamaika. Sie werden fragen, sollen wir jetzt gar keinen Spaß mehr haben? Ich bitte Sie, haben die Jamaikaner etwa keinen Spaß? Tragen wir doch einfach ein altes T-Shirt, trinken Kräutertee von unserer ungesprengten Blumenwiese und gehen wir ins Stadtbad. Da freut sich auch die Kommune und wenn wir Glück haben, regnet es auch bald mal wieder regelmäßig.

[1]https://www.overshootday.org/newsroom/country-overshoot-days/
[2]http://www.virtuelles-wasser.de/baumwolle/
[3]https://www.kinderweltreise.de/kontinente/europa/deutschland/daten-fakten/leute/der-durchschnittliche-deutsche/[4]http://www.wassertankstelle.de/download/140l_wasser_fr_eine_tasse_kaffee.pdf


https://www.youtube.com/watch?v=YQsbgpiZnp4&feature=youtu.be

https://www.oekologische-plattform.de/2019/04/kaufnix/

https://kaufnix.net/suffizienz-der-weg-in-eine-nachhaltige-gesellschaft/

Antje Mindl-Mohr

Kommentare

Kommentieren
Im Moment sind keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten!

#Umwelt

Beliebte Artikel

Zur Leseliste hinzufügen
Aufruf zu sofortigen Friedensverhandlungen

Aufruf zu sofortigen Friedensverhandlungen

Berlin - BRD Nach 11 Monaten Krieg, sinnlosem Tod und Zerstörung auf beiden Seiten kein Ende in Sicht

Zur Leseliste hinzufügen
Ruf nach Frieden in Berlin

Ruf nach Frieden in Berlin

Berlin "Junge Welt" verstanstaltet Rosa-Luxemburg-Konferenz

Neueste Artikel

Zur Leseliste hinzufügen
vor 7 Tagen

Aufruf zu sofortigen Friedensverhandlungen

Berlin - BRD Nach 11 Monaten Krieg, sinnlosem Tod und Zerstörung auf beiden Seiten kein Ende in Sicht

Zur Leseliste hinzufügen
vor 18 Tagen

Ruf nach Frieden in Berlin

Berlin "Junge Welt" verstanstaltet Rosa-Luxemburg-Konferenz

Zur Leseliste hinzufügen
vor 38 Tagen

Mansfeller Zeitung wünscht friedliche Weihnachten

Welt

Zur Leseliste hinzufügen
vor 70 Tagen

Weihnachtsmärchen nach Charles Dickens

Sangerhausen, Marienkirche Kulturstube mobil - Freitag, 25.11., 18.3o Uhr in der Marienkirche